Versicherungszentrum.de Berufsunfähigkeitsversicherung


WELCHE FÄLLE DECKT EINE BU AB?

Versicherungsfälle der Berufsunfähigkeit

Berufsunfähigkeit ist nicht gleichzusetzen mit Erwerbsunfähigkeit. Letztere bedeutet, dass die betreffende Person aus gesundheitlichen Gründen generell nicht mehr in der Lage ist, einer Erwerbstätigkeit von mindestens 3 Stunden pro Tag nachzugehen. Kann nur 3 bis 6 Stunden gearbeitet werden, liegt eine Teil-Erwerbsunfähigkeit vor.

Berufsunfähigkeit heißt, dass nicht mehr im erlernten oder vorwiegend ausgeübten Beruf gearbeitet werden kann. Hier ist jedoch noch Erwerbsfähigkeit gegeben, wenn auch in einem anderen Beruf.
Berufsunfähigkeit liegt zum Beispiel bei einer Kosmetikerin vor, die wegen einer Allergie ihren Beruf aufgeben muss, jedoch durchaus noch in der Lage ist, zum Beispiel im Büro zu arbeiten.

Bis zum Jahre 2001 waren alle rentenversicherten Personen sowohl gegen Erwerbs- als auch gegen Berufsunfähigkeit versichert. Seit diesem Zeitpunkt sind jedoch Personen, die nach 1961 geboren sind nur noch gegen Erwerbsunfähigkeit und nicht mehr gegen Berufsunfähigkeit versichert. Dieser Personenkreis hat jedoch die Möglichkeit, eine private Berufsunfähigkeitsversicherung bei einem Versicherer seiner Wahl abzuschließen. Berufsunfähigkeitsversicherungen werden sowohl als Einzelversicherung als auch in Kombination mit anderen Versicherungen angeboten.

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung deckt alle Fälle ab, in denen die betreffende Person nachweislich ihren erlernten Beruf nicht mehr ausüben kann. Dies gilt sowohl für Angestellte als auch für Selbstständige und Freiberufler. Wenn also der ursprüngliche Beruf nicht mehr ausgeübt werden kann, zahlt die Berufsunfähigkeitsversicherung eine Rente und das unabhängig davon, ob in einem anderen Beruf weitergearbeitet wird.

Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente kann individuell festgelegt werden und sollte auf die persönlichen Bedürfnisse so zugeschnitten sein, dass im Falle von Berufsunfähigkeit keine spürbare Herabsetzung des Lebensstandards droht.

Die monatliche Beitragshöhe für eine derartige Versicherung unterscheidet sich je nach Eintrittsalter, Beruf und der gewünschten Rentenhöhe. Manche Berufsunfähigkeitsversicherungen zahlen die Rente auch, wenn es sich bei der Berufsunfähigkeit um einen vorübergehenden Zustand handelt, zum Beispiel bei einem komplizierten Armbruch einer Sekretärin.


Berufsunfähigkeitsrente |
 
Erwerbsunfähigkeit - was wie wann?



Sie sind hier: Versicherungszentrum.de Berufsunfähigkeitsversicherung


Versicherungszentrum.de

Versicherungszentrum.de informiert rund um das Thema Versicherung


Berufsunfähigkeitsversicherung
Berufsunfähigkeit Versicherer
Rating BU Versicherung
Berufsunfähigkeitzusatzversicherung
Erwerbsminderung/Berufsunfähigkeit
BU-Rente
Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige
NAVIGATION: VERSICHERUNG ARTEN, Versicherungszentrum.de


>>>  ZUR STARTSEITE  <<<


Impressum & Datenschutz
Ende Navigation mit allen Versicherungen