Versicherungszentrum.de Sonstiges Finanzierung & Kredite Leasing als Finanzierungsform erläutert


LEASING ALS FINANZIERUNGSFORM ERLÄUTERT

Leasen statt kaufen?!

Da es heute im Technologiebereich ständige Neuerungen gibt, wäre es für viele Firmen aber auch Privatpersonen nicht bezahlbar, immer optimal ausgestattet oder up to date zu sein. Für Firmen oder Endverbraucher, die dennoch nicht auf bestimmte Gebrauchsgegenstände verzichten wollen, gibt es daher die Möglichkeit des Leasing.

Leasing bedeutet in der eigentlichen Übersetzung, dass man sich einen Gegenstand leiht. Beim herkömmlichen Leasing wird eine bestimmte Summe anbezahlt. Es wird vereinbart, wie lange der Gegenstand geleast werden soll (Leasingdauer). Ebenso wird eine bestimmte monatliche Leasingrate vereinbart. Es gibt aber auch Leasingformen ohne Anzahlung mit entsprechend höherer Leasingrate.

Derjenige, der eine Sache least, hat somit einen genauen Überblick über seine Leasingkosten. Gerade beim Kfz-Leasing ist es wichtig, zu beachten, ob der Leasingvertrag eventuell die Kfz-Versicherung und etwaige Werkstattkosten (Kundendienst) umfasst. So kann man durch einen Leasingvertrag sonst anfallende Nebenkosten sparen.

Am Ende der Leasingdauer hat man meistens die Möglichkeit, den geleasten Gegenstand käuflich zu erwerben oder zu finanzieren. Man sollte sich daher schon während des Leasings überlegen, ob Übernahme bzw. Finanzierung des Gegenstands zum Restkaufpreis möglich und gewünscht ist. Andernfalls kann man den geleasten Gegenstand natürlich auch zurückgeben.

Bei der Zurückgabe des Gegenstandes ist darauf zu achten, dass eine bestimmte Nutzungsvereinbarung (zum Beispiel eine bestimmte Kilometerzahl beim Kfz-Leasing) nicht überschritten wurde. Ansonsten müsste man einen gewissen Betrag für die Überschreitung der Nutzungsvereinbarung bezahlen.

Nach Rückgabe hätte man dann die Möglichkeit, einen neueren Gegenstand erneut zu leasen.

Leasingvertrag

Der Leasingvertrag regelt die Details

Der Leasingvertrag regelt die Details  Pictures4you/Fotolia

Leasing durch KFZ-Hersteller am Beispiel BMW

Viele Autohersteller bieten das Leasing ihrer Neufahrzeuge direkt bzw. über eigene Tochtergesellschaften an, umso die ganze Wertschöpfungskette abzudecken. Eine solche Unternehmung ist z.B. BMW Financial Services unter dem Dach der BMW Bank. BMW Financial Services gehört zum Münchner Premiumfahrzeug-Hersteller BMW und richtet sich mit seinen diversen Finanzprodukten sowohl an Privat- als auch an Geschäftskunden. Das Angebotsspektrum umfasst konkret die Bereiche Finanzierung, Leasing, Autoversicherung, Händlerfinanzierung und Flottenmanagement. Diese Produkte gelten als perfekte Ergänzung zum Kerngeschäft der BMW AG, zumal die Bedeutung von Leasingverträgen in den letzten Jahrzehnten stetig gestiegen ist, da mittlerweile sowohl Unternehmen als auch private Kunden verstärkt diese Arten der Automobilfinanzierung nutzen. Doch das Leasing ist bei BMW Financial Services nur ein Teil im Leistungsportfolio; vieles dreht sich auch um die klassische Finanzierung sowie die Versicherung der Fahrzeuge, ob geleast oder kreditfinanziert.

Im Bereich der Fahrzeug-Finanzierung hat der Kunde die Wahl zwischen den Optionen Basis, Ziel und Select, sowie diversen Sonderfinanzierungen mit besonders attraktiven Konditionen. Die Basis-Finanzierung ist wie ein Ratenkaufvertrag zu sehen, da am Ende des Vertrages das Eigentum des Fahrzeugs auf den Kunden übergeht. Die Ziel-Finanzierung lässt dem Kunden bei Vertragsende die Wahl, ob das Fahrzeug gekauft werden oder eine Anschluss-Finanzierung abgeschlossen werden soll. Bei BMW-Select handelt es sich um eine Kombination von Finanzierung und Leasing, wobei nach Ablauf des maximal vierjährigen Vertrags entweder Kauf, Anschlussfinanzierung und der Umstieg auf ein neues Modell ansteht.

Das Segment Fahrzeugversicherungen ist ebenfalls sehr umfangreich und perfekt auf individuelle Bedürfnisse abstimmbar. Mit der Basic Cover erhält der Versicherungsnehmer eine solide Grundabdeckung in Form einer Haftpflicht- und Kaskoversicherung. Das Premiumangebot Top-Cover ist zwar deutlich teurer, bietet dafür aber vollumfassende Schutzleistungen, welche neben Haftpflicht und Vollkasko zum Beispiel auch die volle Kaufpreiserstattung bis zu 24 Monate nach dem Kauf bei Totalverlust des Autos durch einen Unfall oder Diebstahl beinhaltet.

Des Weiteren bietet BMW Financial Services zahlreiche Angebote aus dem Bereich Vermögensmanagement, wie beispielsweise Sparkonten, Festgeld, Tagesgeld und Sparbriefe. Die Kontoführung ist in der Regel kostenlos und laufzeitgebundene Produkte sind aufgrund der hohen Selektionsmöglichkeiten unterschiedlicher Laufzeiten ideal mit den Vorstellungen und Wünschen des jeweiligen Kunden abstimmbar. Die Verwaltung eines Kontos ist produktabhängig, da BMW Financial Services nicht nur Online-Banking anbietet, sondern teilweise auch telefonische Kontoführung ermöglicht. Insofern ist BMW mit seiner Tochtergesellschaft BMW Financial Services nicht nur Leasing-Anbieter, sondern inzwischen quasi ein breit aufgestellter Finanzanbieter (18.03.2011/17.01.2012).

BMW KFZ-Leasing

BMW bewirbt seine Leasing-Angebote online

BMW bewirbt seine Leasing-Angebote online Website-Screenshot 17.01.2012



Sie sind hier: Versicherungszentrum.de Sonstiges Finanzierung & Kredite Leasing als Finanzierungsform erläutert


Versicherungszentrum.de

Versicherungszentrum.de informiert rund um das Thema Versicherung


Sonstiges
Finanzierung & Kredite
Kredite aller Arten erklärt
Kredite aller Banken & Sparkassen
Alles zu Immobilien- & Baufinanzierung
Leasing als Finanzierungsform erläutert
Banking & Brokerage
NAVIGATION: VERSICHERUNG ARTEN, Versicherungszentrum.de


>>>  ZUR STARTSEITE  <<<


Impressum & Datenschutz
Ende Navigation mit allen Versicherungen