Versicherungszentrum.de Kreditversicherung


KREDITVERSICHERUNG: PRO & KONTRA

Kreditversicherungen im Detail

Kreditversicherungen bieten die Möglichkeit, sich gegen Risiken im Zusammenhang mit Krediten und Darlehen zu schützen. Dabei gibt es jedoch - wie schon bei der Kreditvergabe und Kreditaufnahme an sich - einiges zu beachten.

Von den meisten Banken wird mit Abschluss eines Kreditvertrages die so genannte Kreditversicherung mit angeboten. Besonders, wenn es sich um Darlehen über eine hohe Summe handelt, legen die Banken Wert auf den Abschluss einer solchen Versicherung. Dabei zahlt der Kreditnehmer im Monat einen bestimmten Betrag ein und versichert sich so gegen das Risiko, den Kredit nicht abtragen zu können. Dies kann durch plötzliche Arbeitslosigkeit der Fall sein oder auch, wenn der Kreditnehmer stirbt. Seine Familie ist so vor den Zahlungsansprüchen der Bank geschützt.

Die Kreditversicherung hat sich auch in der Wirtschaft etabliert und ist dort unter dem Namen Forderungsausfallversicherung bekannt. Hier wird das Risiko der Insolvenz des Kunden und damit des Ausbleibens der Bezahlung von Waren oder Dienstleistungen abgesichert.

Handelt es sich um eine Kreditversicherung, die von einem privaten Kreditnehmer für den Fall der Arbeitslosigkeit abgeschlossen wurde, so übernimmt diese die Zahlung der monatlich vereinbarten Raten für die maximale Dauer von zwölf Monaten. Abgesichert ist damit der Gegendstand, für den der Kredit aufgenommen wurde. Ähnlich wird es auch gehandhabt, wenn eine solche Versicherung für den Todesfall des Kreditnehmers abgeschlossen wurde. Auch hier werden keine Ansprüche an die Familie gestellt, sondern der Kreditvertrag wird praktisch durch die Versicherung abgelöst.

 
Kredit-/Restschuldversicherung

Kredit-/Restschuldversicherung ( Volker Witt / Fotolia)

Was kostet der Schutz?

Die Höhe der monatlich zu entrichtenden Beiträge für die Kreditversicherung richtet sich nach dem Wert des Versicherungsgegenstandes, beziehungsweise der Kreditsumme, und der Laufzeit, die für den Kredit und dessen Rückzahlung vereinbart wurde. Je nach gewählten Leistungen, die die Versicherung übernehmen soll, also entweder Überbrückung der ausbleibenden Zahlungen oder auch die komplette Ablösung des Darlehens, steigen die Beiträge.

Es kann natürlich immer sein, dass ein Kreditnehmer die Kreditversicherung abschließt und die Beiträge die ganze Zeit über zahlt, dennoch aber nie in die Situation kommt, die Versicherung wirklich in Anspruch nehmen zu müssen. Wie hoch das Risiko ist, in eine entsprechende Situation zu kommen, muss jeder Kreditnehmer selbst abschätzen.

Übersicht - untergeordnete Seiten zum Thema:

Restschuldversicherung Die Restschuldversicherung ist eine Versicherung, die vor allem im Zusammenhang mit der Vergabe v...

  Restschuldversicherung

Forderungsausfallversicherung Unternehmer kennen das Problem: Waren und Dienstleistungen wurden geliefert, oder die offenen For...

  Forderungsausfallversicherung

Kreditrahmenversicherung Eine Kreditrahmenversicherung deckt das Risiko, einen bestehenden Kredit auf Grund von Arbeitsunf...

  Kreditrahmenversicherung

Kreditausfallversicherung Die Kreditausfallversicherung, auch unter der Bezeichnung Restschuldversicherung bekannt, dient d...

  Kreditausfallversicherung

Kreditlebensversicherung Eine Kreditlebensversicherung (auch KLV) ist eine Risikolebensversicherung die im Fall des Todes ...

  Kreditlebensversicherung


Sie sind hier: Versicherungszentrum.de Kreditversicherung


Versicherungszentrum.de

Versicherungszentrum.de informiert rund um das Thema Versicherung


Kreditversicherung
Restschuldversicherung
Forderungsausfallversicherung
Kreditrahmenversicherung
Kreditausfallversicherung
Kreditlebensversicherung
NAVIGATION: VERSICHERUNG ARTEN, Versicherungszentrum.de


>>>  ZUR STARTSEITE  <<<


Impressum & Datenschutz
Ende Navigation mit allen Versicherungen